Freitag, 15. November 2019

Sichelsgrundlauf 2019

Am 01.11.2019 fand zum 36. Mal der Sichelsgrundlauf in Reichenberg statt, wobei dieses Jahr sechs unserer Kameraden/-innen aus dem Markt Reichenberg teilgenommen haben. Wir gratulieren Anika und Johannes Oberbüchler, Volker Rösch, Benedikt Schmidt, Kai Kern und Mario Drexel zu Ihrer guten Leistung. 

In der Mannschaft belegten sie auf den 10 km Platz 3, Kai Kern belegte in seiner Altersgruppe Platz 2.

Der Rest der aktiven Wehr, war wie auch schon in den letzten Jahren für die Absicherung der Strecke zuständig. Hier kam es bei dem regnerischen Wetter zu keinen Einsätzen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Großübung am Heuchelhof 

Am 20.10.2019 um 09:00 Uhr nahm die Freiwillige Feuerwehr Reichenberg an einer Großübung im Stadtteil Heuchelhof-Rottenbauer teil.

Die Feuerwehr Reichenberg und mehrere Rettungskräfte standen kurz vor 09:00 Uhr an der Sammelstelle Y-Spange bereit. Die bereits alarmierten Kräfte aus der Stadt Würzburg erkundeten die Einsatzstelle. Nach kurzer Zeit war die Lage klar. Eine Straßenbahn kollidierte mit mehreren PKW´s. In den Fahrzeugen waren Personen eingeklemmt und ein Fahrzeug brannte. Auch Fußgänger waren am Unfall beteiligt, so dass es sich um ca. 30 verletzte Personen handelte.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ja – Simone & Karsten

Die Feuerwehr Reichenberg war schon wieder in einer freudigen Mission unterwegs. Am Samstag den 17.08.2019 heiratete unser Vorstand Karsten Ott seine Simone. Wir wünschen den Eheleuten eine glückliche und gesunde gemeinsame Zukunft.

Drucken E-Mail

Großübung "Muschelkalk" 

Am 03.08.2019 um 09:08 Uhr heulten in Reichenberg die Sirenen. Zur gleichen Zeit wurde der Rüstwagen 62/1 der Feuerwehr Reichenberg und etwa 300 Einsatzkräfte von Hilfsorganisationen und Feuerwehren des Landkreises Würzburg und Baden Württemberg zu einer Großübung „Muschelkalk“ nach Kirchheim alarmiert.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Fahrsicherheitstraining

An die Fahrer der Einsatzfahrzeuge werden immer wieder hohe Ansprüche auf dem Weg zum Einsatzort gestellt. Sie stehen nicht nur unter massiven Zeitdruck, auch viele Verkehrsteilnehmer unterschätzen immer wieder die Verkehrssituationen. Aus diesem Grund nahmen zwei unserer Kameraden (Volker Rösch, Niklas Kornaczewski) am 26.10.2019 an einem Fahrsicherheitstraining in Giebelstadt teil. Hier lernten sie mit ihrem eigenen Einsatzfahrzeug HLF 20/20 mit den verschiedenen Situationen umzugehen. In zahlreichen Übungen wurde das HLF an seine Grenzen gebracht. So wurde Slalom, Bremsen auf unterschiedlichen Fahrbahnverhältnissen, Vollbremsungen und andere Gefahrsituationen geübt. Gegen 14:00 Uhr wurde das HLF wieder in ganzen Stücken im Gerätehaus eingeparkt.

Drucken E-Mail

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Reichenberg

Am Sonntag den 15.09.2019 veranstaltete die Feuerwehr Reichenberg einen Tag der offenen Tür, um allen Interessenten Einblicke in das Geschehen einer Landfeuerwehr zu ermöglichen. 

Pünktlich um 12:00 Uhr waren der Krustenbraten aus dem eigenen Backofen und die anderen Gerichte fertig. Bei herrlichem Sonnenschein füllte sich der Hof und das Feuerwehrhaus rasant. Für die Kinder hatte sich die Jugendfeuerwehr etwas Besonderes einfallen lassen. Sie mussten mit Strahlrohren verschiedene Sachen treffen, oder mit einer Kübelspritze Bälle abschießen. In der Mal- und Bastelecke wurden Feuerwehrautos ausgemalt oder zusammen geklebt. Der Info-Stand erklärte die Aufgaben der Jugendfeuerwehr und zeigte einen Überblick zu den Aktivitäten der Jugend.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Drucken E-Mail

Dachstuhlbrand in Lindflur

Am 27.07.2019 um 23:59 Uhr wurde die Feuerwehr Reichenberg zu einem Brand mit großer Rauchentwicklung nach Lindflur alarmiert. Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass der Dachstuhl vermutlich durch einen Blitzeinschlag in Brand geraten war. Da sich die Bewohner selbst ins Freie retten konnten, wurde sofort mit den Löscharbeiten begonnen. Die Feuerwehren aus dem Markt Reichenberg, die schnell vor Ort waren, begannen sofort mit den Löscharbeiten. Mehrere Atemschutztrupps versuchten das Feuer von innen in den Griff zu bekommen. Dies gestaltete sich am Anfang noch schwierig, da sich die Flammen durch die Dämmung im Dachgeschoss weiter ausbreiteten.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2